Forum Religionskritik
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum Religionskritik » KRITIKEN » Kritik an Evangelischer Kirche » Ohne Gott können Menschen nicht gut sein » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ohne Gott können Menschen nicht gut sein
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Friedensreich Friedensreich ist männlich
Routinier


Dabei seit: 08.07.2009
Beiträge: 416
Wohnort: Wien

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das stimmt so nicht. Es kann keinen Menschen geben, egal ob religiös oder atheistisch dem es völlig egal ist wie es den in seiner Umgebung lebenden Mitmenschen geht. Denn wenn es den mesiten schlecht geht (ich meine sozial und wirtschaftlich) dann färbt das auf ALLE anderen ab.
Ich würde meinen, man sollte sich egal wozu man sich zählt, ganz einfach etwas in seinem Umfeld engagieren. Dass sich "Gutmenschen" in Österreich oder Deutschland darüber Sorgen machen wie es den einzelnen Völkern in Zentralafrika geht oder ob die Wale entsprechend geschützt sind ist eigentlich pervers. Sie können sich nur deshalb "Sorgen" machen weil sie in einer Gruppe leben der es mehrheitlich gut geht.
Übrigens habt Ihr schon irgendwann vernommen dass sich ein "Gutmensch" für die Millionen Nordkoreaner einsetzt die unter massiver Armut ausgebeutet werden?
31.03.2016 22:54 Friedensreich ist offline E-Mail an Friedensreich senden Beiträge von Friedensreich suchen Nehmen Sie Friedensreich in Ihre Freundesliste auf
emporda emporda ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-499.jpg

Dabei seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.623
Wohnort: Costa Brava - Emporda

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist ja so überzeugend, dass die Menschen mit Gott immer alle gut sind. Von den 2,3 Millionen Verbrechern in US-Gefängnissen sind 1 % Athisten, der Rest nur gute edle Christen

Um 1925 hatte Deutschland 62,7% Evangelen und 32,5% Katholen. Die NAZI Mörder in den KZs, der SS und Wehrmacht sind alle "moralisch gute" Christen. Bei nur 1% NSDAP Mitgliedern 1933 (max. 9,5%) sind Priester und Lehrer zu 50% Klackeure einer Geld scheißenden NAZI Diktatur. Die Religionen bejubeln die NSDAP Diktatur (EKD Präses Müller 1934) “In Hitler ist die Zeit erfüllt für das Deutsche Volk, denn durch Hitler ist Christus, Gott, der Helfer und Erlöser, unter uns mächtig geworden. Darum ist der Nationalsozialismus positives Christentum der Tat. Hitler ist jetzt der Weg des Geistes und Willens Gottes zur Christuskirche deutscher Nation”

Der Vorsitzende der Zentrumspartei, RKK Prälat Dr. Ludwig Kaas, sorgt per Verfassungsbruch 1933 für das "Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich" und außerdem fürs "Ermächtigungs Gesetz". Auf dem Katholikentag 1929 verrät Prälat Kaas das RKK Vorhaben "Niemals ist der Ruf nach einem Führertum großen Stils lebendiger und ungeduldiger durch die deutsche Volksseele gegangen als in den Tagen, wo die vaterländische und kulturelle Not uns allen die Seele bedrückt". Uniformierte SA- und SS-Männer feiern das Konkordat in Kirchen. Adolf Hitler hat speziell die RKK als Befürworter gerechter Kriege billigst eingekauft und kann ohne Reichstag und Reichsrat Gesetze nach gusto walten wie 1935 das „Reichsbürgergesetz“ und das „Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre“.

Adolf Schicklgruber aus Braunau/Inn, mißgebildet mit nur einem Hoden, einer Schwester Ida als schizophren auffällig und dem Bruder Otto mit fatalem Wasserkopf ist ein frommer Katholik: Ablesen und posieren hat Adolf Hitler vorm Spiegel geübt.und sagt 1936: "Ich wünsche keinerlei Kampf gegen die Kirchen oder Priester", er bewundert die RKK und lobt die Judenhetze von Martin Luther. mit "Zunächst stehen heute an der Spitze Deutschlands Christen und keine internationalen Atheisten. Ich rede nicht vom Christentum, sondern ich bekenne, dass ich mich auch niemals verbinden werde mit solchen Parteien, die das Christentum zerstören wollen

Hitlers Krampf Epistel "Mein Kampf" schreibt erst Pater Stempfle in lesbares Deutsch als Buch um und stirbt dafür 1934 im KZ. Adolf Hitlers Bewunderer Heinrich Himmler ist ein frommer Katholik mit Frau, Kindern und der Geliebten Häsi Hedwig mit 2 Bastard-Kindern. Die Möbel von Häsi Hedwig werden bis 1990 ausgestellt, KZ-Häftlinge mussten sie fertigen. Das "Referat für Religions- und Weltanschauungsfragen" ist Heinrich Himmler unterstellt. Die Nürnberger Gesetze von 1935, die Reichspogromnacht 1938, die industrielle Deportation und Ausrottung von 6 Mill. Juden bejubeln die Christen beider Amtskirchen frenetisch. Gelbe Aufnäher für Juden wie im NAZI-Reich sind alte christliche Tradition. Das Reichsbürgergesetz erlaubt es der Polizei jeden Bürger ohne Gerichtsurteil zum "Reichsfeind" zu erklären, sein Vermögen zu rauben und zu vergasen, liebevoll christlich wie es einst Martin Luther fordert.

Die Christen als Gutmenschen betreiben eigene Arbeitslager mit "minderwertigen Elementen", die Industrie mietet diese Kräfte für bis zu 25% ihres Bedarfs. Das Gesetz über "gefährliche" Gewohnheitsverbrecher StGB § 42d schafft 1933 Regeln jenseits des Rechtstaates mit psychiatrische Klinik, Entziehungsanstalt, Sicherungsverwahrung oder Arbeitshaus. Das RKK „Hilfswerk beim Bischöflichen Ordinariat Berlin“ unter Dompropst Lichtenberg, später unter dessen Nachfolger Bischof Konrad Graf Preysing informiert ab 1938 die Bischöfe und den Vatikan über die Deportation von Juden, dazu ab 1942 auch über die planmäßige Ausrottung der Juden durch SS-Erschiessungskommandos im Osten.

Das "Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" von 1933 basiert auf Forderungen der Direktoren der evangelischen Inneren Mission wie in der Treysaer Erklärung 1931. Direktor Karl Todt und Andere der evang. Heilerziehungs- und Pflegeanstalten bejubeln das neue Gesetz: "Wie freudig begrüßten wir die rassenpflegerischen Maßnahmen unseres Führers, die der Auftakt sind, die Übel von der Wurzel an zu bekämpfen. So stehen wir zum Dienste bereit, Handlanger zu sein am Bau des Reiches Gottes und am Bau des neuen, des Dritten Reiches". Das meue Gesetz erlaubt Homosexuelle, Epileptiker, Alkoholiker, Behinderte, Blinde, Taube, Stumme, politische Gegner usw. als "schwachsinnig" einzusperren, wie es der erleuchtete Prophet Martin Luther forderte, den EKD-Bischof Margot Käßmann frenetisch bejubelt.

Elf EKD Landesbischöfe gründen 1939 das mit 200 Theologen besetztes Institut zur Entjudung des Christentums gegen die Verseuchung der Bibel. mit jüdischen Ideen. Der christliche Glaube ist auf rassistische Elemente aus Palästina zu prüfen, jüdisch Minderwertiges ist aus den Kirchen und Texten zu entfernen, ein entjudetes Neues Testament, Katechismus und Gesangsbuch hält die EKD bis 1980 im Gebrauch, man hoffte auf Rückkehr des NAZI-Führers.

__________________
Wer sich auf die Bibel als das wahre Wort Gottes beruft, der hat in Wahrheit keine Ahnung

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von emporda: 28.02.2017 14:53.

28.02.2017 13:36 emporda ist offline E-Mail an emporda senden Beiträge von emporda suchen Nehmen Sie emporda in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von emporda: helmut_emporda
bonito bonito ist männlich
Lugal


images/avatars/avatar-72.jpg

Dabei seit: 05.11.2009
Beiträge: 4.904

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grins .. ich hab dich vermisst .. ehrlich.

__________________
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten. (Gandhi)
28.02.2017 14:39 bonito ist offline E-Mail an bonito senden Beiträge von bonito suchen Nehmen Sie bonito in Ihre Freundesliste auf
emporda emporda ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-499.jpg

Dabei seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.623
Wohnort: Costa Brava - Emporda

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bonito
Grins .. ich hab dich vermisst .. ehrlich.
Wir leben noch, wenn auch älter und wacklig auf den Beinen - Iris mit 69 und ich mit 79 Jahren
Der Hund Susi wurde mit 15 Jahren blind und taub im Januar eingeschläfert. Der Nachfolger Tomy (gleiche Rasse) ist frech wie sonst was

__________________
Wer sich auf die Bibel als das wahre Wort Gottes beruft, der hat in Wahrheit keine Ahnung

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von emporda: 28.02.2017 14:50.

28.02.2017 14:49 emporda ist offline E-Mail an emporda senden Beiträge von emporda suchen Nehmen Sie emporda in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von emporda: helmut_emporda
bonito bonito ist männlich
Lugal


images/avatars/avatar-72.jpg

Dabei seit: 05.11.2009
Beiträge: 4.904

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Kinder sind auch fast schon erwachsen ;)

__________________
Unter den vielen Lügenmächten, die in der Welt wirksam sind, ist die Theologie eine der ersten. (Gandhi)
28.02.2017 14:55 bonito ist offline E-Mail an bonito senden Beiträge von bonito suchen Nehmen Sie bonito in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Forum Religionskritik » KRITIKEN » Kritik an Evangelischer Kirche » Ohne Gott können Menschen nicht gut sein


Large Visitor Globe
   WBB2.3.6.Woltlab GmbH Besucher seit dem 26.Oktober 2013 kostenlose counter Design: S@ndBob & wbbdesign.com/Denis